WIRE Institut für angewandtes Wirtschaftsrecht WIRE Institut für angewandtes Wirtschaftsrecht


Abteilungen

Das Institut für angewandtes Wirtschaftsrecht wurde auf Initiative von Prof. Dr. Daniel Graewe im Jahr 2016 an der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft anlässlich der Einführung des neuen Masterstudiengangs "Wirtschaftsrecht (LL.M.)" gegründet.

Anfänglich verfügte das Institut noch über keine diversifizierte Binnenstruktur und konzentrierte sich auf anwendungsnahe Forschung in den Kernbereichen der Lehre, insb. dem Wirtschaftsprivatrecht, also neben dem allgemeinen Zivilrecht insb. dem Handels-, Arbeits- und Gesellschaftsrecht. Schnell kam das Recht der Sanierung und Restrukturierung hinzu, sowie die rechtlichen Besonderheiten von Start Ups und Venture Capital, später auch das Wirtschaftsstrafrecht. Im Jahr 2018 folgte dann eine Fokussierung auf das Unternehmensrecht.

Zum 1. Januar 2020 nahm das Institut im Rahmen einer Fusion ihr Schwesterinstitut für Compliance im Mittelstand (IfCiM) auf und gliederte sich in Abteilungen um. Die vormalige Institutsfokussierung auf das Unternehmensrecht wurde in einer Abteilung konzentriert und das vormalige IfCiM in einer weiteren Abteilung für Compliance organisiert. Durch eine großzügige Drittmittelförderung kam dann im Jahr 2020 die dritte Abteilung für Rechtspolitik hinzu. Jede der Abteilungen betreibt Aktivitäten gleichermaßen in Forschung und Lehre.

I. Abteilung: Unternehmensrecht

Die "älteste" Abteilung des Instituts forscht in der gesamten Breite der Querschnittsmaterie des Unternehmensrechts. Dazu zählen insbesondere das Handels- und Gesellschaftsrecht, das Arbeitsrecht der Führungskräfte und Organmitglieder, die Corporate Governance, Mergers & Acquisitions, Restrukturierungs- und Insolvenzrecht, sowie Rechtsfragen im Zusammenhang mit neuen rechtlichen und technischen Entwicklungen in diesen Bereichen. Das Ziel ist es, qualitativ hochwertige Lehre und Forschung bei gleichzeitig hohem Praxisbezug zu verwirklichen. Die Abteilung wird wissenschaftlich geleitet von Prof. Dr. Daniel Graewe.

Unternehmensrecht

II. Abteilung: Compliance

Aufgabe der Abteilung „Compliance“ ist die Forschung im Bereich der Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen und internen Richtlinien in Unternehmen und des Hinwirkens auf deren – ggf. konzernweite – Beachtung. In diesem Feld haben Managementsysteme und andere Strukturen bislang nur wenig gesetzliche bzw. durch die Rechtsprechung geprägte Konkretisierungen erfahren, sodass insbesondere die anwendungsbezogene Forschung sowohl in Wissenschaft, wie auch in Praxis eine große Rolle spielt.

Compliance

III. Abteilung: Rechtspolitik

Die jüngste Abteilung des Instituts fokussiert sich auf die für die Wirtschaft relevante Rechtspolitik in Deutschland und Europa. Dazu steht sie im engen Austausch mit Unternehmen, Verbänden, Lobbyisten und Politikern, um wichtige Themen und deren rechtspolitische Umsetzung bzw. Weiterentwicklung zu begleiten und kritisch zu würdigen. Dazu zählt zum einen die Analyse bestehender wirtschaftsrechtlicher Regelungen, um ggf. Anpassungen vorschlagen zu können. Zum anderen zählt dazu auch das Aufgreifen aktueller rechtspolitischer Diskussionen und deren Evaluation aus Sicht der Wirtschaft. Die Abteilung wird wissenschaftlich geleitet von Prof. Dr. Daniel Graewe.

Rechtspolitik

Aktivitäten

Mehr Informationen zu den Aktivitäten der einzelnen Abteilungen finden Sie in der Rubrik Forschung.